Urlaub auf dem Land
No 50200
PKW-Fahrten Bustouren Public transport tour
PKW-Fahrten Reisen auf eigene Faust Lettland

Der Weg der Daugava

Koknese - Krustpils

Sehenswürdigkeiten

  • The ruins of the Koknese Castle - die Geschichte von Koknese ist mit dem Bau der gemauerten Burg des Bischofs im Jahr 1209 an dem Zusammenfluss der Flüsse Daugava und Pērse verbunden.
  • Radošā māja “Baltaine” - radošajā mājā biedrība „Baltaine” organizē seminārus, kursus un nodarbības par latviešu gadskārtu svētkiem, ģimenes godiem, rīko kulinārā mantojuma meistarklases, kā arī mūzikas instrumentu spēli un rāda dažādus rokdarbus.
  • Der Schicksalsgarten (Liktendarzs) - das fundamentale Objekt unter freiem Himmel wurde zum Gedenken an all jene Bewohner Lettlands errichtet, die unter den totalitären Regimen gelitten haben. 
  • Gedenkplatz für Staburags - Staburags war ein von Sagen, Legenden und Erzählungen der Flößer umwobener 18,5 m hoher Kalksteinfelsen am linken Ufer des Daugava-Kanjons, das nach der letzten Eisperiode gebildet wurde. 
  • Langschiff der Wikinger - Um den Fluss Daugava aus einer anderen Sicht zu sehen, kann man vom Bäckerei-Geschäft der Firma „Liepkalnu maiznīca” eine Ausfahrt mit einem Langschiff der Wikinger „Lāčplēsis” machen.
  • Gedenkplatz für Daugava-Flößer - In der Umgebung befinden sich die Informationsstände mit Bildern, die über alltägliche harte Arbeit der Flößer bei der Überwindung von Flussschnellen erzählen.
  • Schloss von Krustpils - Die Anfänge des Schlosses sind im Jahr 1237 zu suchen. Damals hat der Bischof von Riga Nikolai aus Magdeburg die Burg von Krustpils gebaut, die die erste befestigte Burg der Kreuzritter in der Region Latgale war. 

Unterkünfte

Essen & Trinken
Distanz per auto 70 km

An diesem Tag kann man 4 – 5 der beschriebenen Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Bildungsveranstaltungen oder Aktivitäten in den Handwerkerhäusern sollte man vorher anmelden. Dies wird etwa 1 – 2 Stunden in Anspruch nehmen. Eine Fahrt mit dem Wikingerschiff muss man auch rechtzeitig buchen.