Urlaub auf dem Land

Lettische Küche

Lettland hat sehr reiche Esstraditionen, weil das Land sich am Kreuzweg Europas befindet und in den vorigen Jahrhunderten Völker aus dem Osten und Westen es beeinflusst haben. Die lettische Küche hängt von der Saison ab, weil wir vier Jahreszeiten haben, von denen jede ihre eigenen besonderen Produkte und Genüsse anbietet.

Auf unserer Speisekarte sind viele Gerichte mit Zutaten aus Wald, Gewässern, Wiese oder heimischem Anbau – das finden Sie auch in den Symbolen des Zeichens “Lettische Küche”. Das Zeichen “Lettische Küche” bezeichnet die Orte, an denen man lettische Gerichte genießen kann: z.B. Kartoffeln mit Hering und Quark, geräuchertes Fleisch und geräucherte Fische, gemischter Salat Rasols, kalte Suppe, Fischsuppe oder Sauerkrautsuppe, Waldpilzsoße, Blutwurst, Graupenbrei mit Kartoffeln, Schweineschenkel mit Sauerkraut, geschichtetes Roggenbrot-Dessert, Gericht Sklandu rauši.

Traditionelle Rezepte werden heute angepasst: Fettanteil in der Ernährung wird reduziert und die Gerichte werden leichter. In Restaurants werden heute den Gästen die in am meist erstaunenden Kombinationen zubereiteten Naturprodukte aus lettischen Fäldern, Wiesen, Wäldern und Gewässern angeboten. Daraus werden verschiedene Gerichte mit einer ausgeprägten Saisonalität der Produkte zubereitet.

Der Lette ist gastfreundlich, darum bringt er immer ein Gastgeschenk und lässt seinen Gast nie mit leerem Bauch wegfahren.

 

Lettische Saisongerichte

Populärste alltägliche  lettische Gerichte    

Die Broschüre "Traditionell und modern Lettische gerichte un getränke"

Ostsee Küche​